Erfahrungsbericht Simon Paasch

Ehemaliger dualer Student der BWL in Kooperation mit der NORDAKADEMIE – Hochschule der Wirtschaft
Heute Business Analyst bei Skytanking Holding GmbH

Warum hast du dich für ein duales Studium bei uns entschieden?

Auf Marquard & Bahls bin ich über den Internetauftritt der FH Nordakademie aufmerksam geworden, als ich mich über ein duales BWL-Studium informierte. Die Vielfältigkeit und die internationale Ausrichtung des Unternehmens haben mich sofort begeistert, so dass ich mich für eine Bewerbung entschied. Besonders überzeugt hat mich, dass bereits in den Vorstellungsgesprächen die Persönlichkeiten der Bewerber im Vordergrund standen, so dass von Anfang an vermittelt wurde, dass viel Wert auf die Entwicklung der Nachwuchskräfte gelegt wird. Weiterhin hat mich der Aufbau des dualen Studiums bei Marquard & Bahls überzeugt, da innerhalb des Studiums sowohl das Kennenlernen des Kerngeschäfts durch operative Einsätze als auch die Übermittlung der notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse im Fokus stehen und den Studenten darüber hinaus  die Möglichkeit gegeben wird, verschiedene nationale als auch internationale Standorte von Marquard & Bahls kennenzulernen.

Wie würdest du unser Unternehmen und unsere Kultur beschreiben?

Marquard & Bahls zeichnet sich durch flache Hierarchien sowie eine internationale, weltoffene Unternehmenskultur aus. Die Mitarbeiter erhalten von Anfang an Verantwortung und es wird ein hohes Maß an Eigeninitiative erwartet, um durch eine couragierte Arbeitsleistung zum Unternehmenserfolg sowie der persönlichen Entwicklung beizutragen. In meiner Zeit als dualer Student zeigten sich meine Kollegen stets freundlich und hilfsbereit gegenüber neuen Kollegen, so dass ich innerhalb kurzer Zeit viele Fähigkeiten erlernen konnte und wertvolle Erfahrungen sammelte.

Was gefällt dir am meisten an deiner Arbeit bzw. an deiner Ausbildung bei uns?

Zusammenfassend lässt sich über meine Zeit als dualer Student bei Marquard & Bahls sagen, dass mir durch vielfältige, spannende und sehr praxisnahe Einsätze ein guter Einstieg ins Berufsleben ermöglicht wurde. Das Unternehmen legt viel Wert darauf, dass die Studenten einen Überblick über die gesamte Unternehmensgruppe erhalten, so dass ich viele wertvolle Erfahrungen in den operativen Einsätzen der wichtigsten Tochtergesellschaften von Marquard & Bahls sammeln konnte. Außerdem hat es mir gefallen, dass die Studenten von Anfang an zu verschiedenen Standorten reisen, um auch außerhalb Hamburgs einen Einblick in das Tagesgeschäft zu bekommen. Des Weiteren gilt es hervorzuheben, dass die Stimmung unter den Kollegen sowie innerhalb der Nachwuchsgruppe stets sehr positiv war, so dass ich als dualer Student immer einen Ansprechpartner hatte, was mir den Einstieg ins Unternehmen sowie in die verschiedenen Einsätze stets sehr erleichterte.