Sprachen

Erfahrungsbericht Katharina Palm

Ehemals FUEL-Trainee Human Resources
Heute Junior-Referentin HR Germany

Warum hast du dich für ein Traineeprogramm bei uns entschieden?

Nach meinem Studium der Kultur- und Kommunikationswissenschaften war für mich ein Traineeprogramm der perfekte Einstieg ins Berufsleben. Zwei Jahre durfte ich offiziell noch den Status „lernend˜ haben und mich in unterschiedlichen Bereichen meiner Spezialisierung ausprobieren. Ich hatte die Chance, die Personalarbeit bei Marquard & Bahls aus verschiedenen Perspektiven kennen zu lernen und gleichzeitig auch das Unternehmen als solches mit all seinen Geschäftsfeldern. Diese Form der intensiven Einarbeitung ist ein Privileg und für mich genau die richtige Entscheidung.

Wie würdest du unser Unternehmen und unsere Kultur beschreiben?

Marquard & Bahls zeichnet sich durch eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen aus. Jedes Unternehmen hat für sich, geprägt durch sein Geschäftsfeld, eine eigene Kultur. Während meines Traineeprogramms durfte ich an unserem Tanklager im Hamburger Hafen mitarbeiten. Bei einem kleinen Energielieferanten in eher ländlicher Region habe  ich sechs Wochen lang das Tagesgeschäft unterstützt. Während meiner Spezialisierung war ich bei Marquard & Bahls selbst tätig. Meinen Auslandsaufenthalt habe ich bei unserem Tochterunternehmen in Mumbai absolviert. Was meiner Meinung nach alle Unternehmen eint, ist die Bodenständigkeit, ein gesunder Pragmatismus und der Unternehmergeist. Die unkomplizierte Offenheit in der Begegnung mit Führungskräften, Geschäftsführern und Mitarbeitern ist dabei für mich besonders auffallend bei Marquard & Bahls. Schon im Bewerbungsgespräch war für mich dieser Unterschied klar erkennbar. Es ist mir leicht gefallen, in diesem Umfeld schnell anzukommen und ein Netzwerk aufzubauen.

Was gefällt dir am meisten an deiner Arbeit bzw. an deiner Ausbildung bei uns?

Die Möglichkeit, Einblicke in viele verschiedene Bereiche der Personalabteilung bei Marquard & Bahls zu erhalten, schätze ich an meiner Ausbildung sehr. Ich habe ein Verständnis über die verschiedenen Bereiche und die jeweiligen relevanten internen und externen Schnittstellen erhalten können. In meinem aktuellen Arbeitsalltag hilft mir dies, Probleme schnell zu verstehen und pragmatische Lösungen zu finden. Das Wissen, wo man welche Information schnellstmöglich erhält oder wer einen bei einem Problem unterstützen kann, macht den Alltag einfacher. Darüber hinaus gefällt mir an der Ausbildung bei Marquard & Bahls die individuelle Betreuung. Mit dem Fachbereich Ausbildung, meinem Mentor und meinem Vorgesetzten war ich stets in engem Austausch und ich hatte die Möglichkeit, mich und meine Entwicklung zu reflektieren und gemeinsam zu gestalten. Die Wahl meiner jetzigen Stelle ist im Laufe der zwei Jahre durch viele Gespräche langsam gewachsen.