Pressemitteilung

Durban, Südafrika
17.05.2017

Oiltanking Grindrod Calulo und Transnet National Ports unterzeichnen BOOT-Vertrag

Transnet National Ports Authority hat Oiltanking Grindrod Calulo Holdings mit dem Bau und Betrieb eines neues Tanklagers im Hafen von Ngqura, Provinz Ostkap, beauftragt. Das Projekt basiert auf einem BOOT-Vertrag („Built, Own, Operate and Transfer”, d.h. bauen, besitzen, betreiben und übertragen), den beide Unternehmen Ende 2016 unterzeichneten, nachdem Oiltanking die Ausschreibung erfolgreich für sich entschieden hatte.

Die Konzeption und Planung des Tanklagers sind ebenso wie die topografischen und geotechnischen Untersuchungen bereits abgeschlossen, sodass die Bauarbeiten voraussichtlich im vierten Quartal 2017 beginnen. Die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2019 geplant. 

In der ersten Phase wird das Tanklager über eine Gesamtkapazität von 150.000 cbm verfügen. Weitere 550.000 cbm Tankraum sollen in den folgenden Phasen entstehen. Kunden des modernen Tanklagers werden sowohl die großen Mineralölgesellschaften sein als auch Unternehmen, die neu im südafrikanischen Markt sind, sowie internationale Händler – sie alle werden die lokale Schifffahrt stärken. 

Oiltanking Grindrod Calulo ist ein unabhängiger Anbieter von Tankraum in Südafrika und ein mehrheitlich im südafrikanischen Besitz befindliches sogenanntes Level 1 BBBEE Unternehmen. BBBEE steht für „Broad Based Black Economic Empowerment“ – ein Programm zur Förderung der wirtschaftlichen Chancengleichheit benachteiligter Bürgergruppen in Südafrika.

Dirk Exalto, CEO von Oiltanking Grindrod Calulo Holdings, erläutert die Vorteile der neuen Anlage: „Für Oiltanking wird Ngqura die erste Beteiligung an einem südafrikanischen Tanklager für Mineralölprodukte sein, während es für Calulo, die bereits in allen Bereichen der Mineralölversorgungskette tätig sind, das erste Tanklager für helle Produkte sein wird. Grindrod wiederum ergänzt mit der Anlage ihr Portfolio um die Lagerung und das Handling von Kraftstoffen und stärkt damit gleichzeitig ihre Tankerflotte.”   

„Das Projekt fördert die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Provinz Ostkap mit ihrem wirtschaftlichen Zentrum Nelson Mandela Bay Municipality”, ergänzt Jan Willem van Velzen, Director East of Suez & Africa, Oiltanking. „Nicht nur in der Bauphase entstehen neue Jobs, auch langfristig schafft die Anlage Arbeitsplätze. Das Projekt stärkt die regionale Bauindustrie ebenso wie BBBEE Unternehmen.” 


Oiltanking GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Marquard & Bahls AG, eines in Hamburg ansässigen Familienunternehmens, das in den Bereichen Energieversorgung, -handel und -logistik tätig ist. Oiltanking ist der zweitgrößte unabhängige Anbieter von Tankraum für Mineralölprodukte, Chemikalien und Gase weltweit. Die Gesellschaft besitzt und betreibt 79 Tankläger in 24 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika, im Nahen Osten, in Afrika, Indien sowie Asien und verfügt über eine Gesamtkapazität von 21 Millionen cbm.
www.oiltanking.com 
www.marquard-bahls.com

nach oben