Einweihung der Biogasanlage in Namakkal, Indien
Biogasanlage in Namakkal, Indien

Januar 2013

Einweihung der Biogasanlage in Namakkal, Indien

Nachdem die Biogasanlage in Namakkal, Tamil Nadu, Indien bereits seit Dezember 2012 im Anfahrbetrieb läuft, findet am 26. Januar 2013 die feierliche Einweihung statt. Damit ist die erste Biogasanlage der indischen Tochtergesellschaft von Mabagas nun auch offiziell an das lokale Stromnetz angeschlossen.

Die Anlage von IOT Mabagas Ltd., einem Joint Venture von Mabagas und IOT Infrastructure & Energy Services Ltd., ist eine einstufige Nassfermentationsanlage, bestehend aus vier Fermentern mit einem Gesamtvolumen von 16.000 cbm. Im laufenden Betrieb können mit dieser Kapazität etwa 8 Mio. cbm Biogas pro Jahr erzeugt und anschließend mittels zweier Blockheizkraftwerke von je 1,2 MWel in Strom umgewandelt werden. In der Anlage kommen ausschließlich Abfallstoffe wie beispielsweise Hühnertrockenkot und Rückstände der örtlichen Stärke- und Zuckerindustrie zum Einsatz. IOT Mabagas Ltd. verzichtet bewusst auf die Verwendung von Energiepflanzen, um eine Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion zu vermeiden. 

Ab April 2013 soll die Anlage ausreichend elektrischen Strom produzieren können, um damit den jährlichen Bedarf von mehr als 5.000 indischen Haushalten abzudecken. Die bei dem Prozess entstehenden Gärreste werden separiert, sonnengetrocknet und anschließend als Düngemittel auf den umliegenden landwirtschaftlichen Flächen eingesetzt.