Juni 1954

Heizölnovelle ‒ Marquard & Bahls kauft im Hamburger Hafen das Tanklager am Veringkanal

Hintergrund für die Ausweitung der Lagerkapazität ist die gesetzliche Neuregelung der Bundesrepublik, Heizölausfuhren zu subventionieren. Die sogenannte Heizölnovelle garantiert jedem deutschen Exporteur von Mineralöl – gleichgültig ob Import oder deutsche Ware – eine staatliche Zollrückvergütung von 129 DM pro Tonne. So kann es sogar sein, dass Marquard & Bahls selbst dann noch einen Gewinn erzielen würde, wenn das Heizöl unter Einkaufspreis verkauft werden müsste.