Juli 2003

Hellmuth Weisser wechselt als Vorsitzender in den Aufsichtsrat

Nach rund 20 Jahren an der Spitze von Marquard & Bahls verabschiedet sich Hellmuth Weisser von der Position des Vorstandsvorsitzenden und wechselt als Vorsitzender in den Aufsichtsrat des Unternehmens.

Neuer Vorstandsvorsitzender wird Wim Lokhorst, der nach Theodor, Hans-Werner und Hellmuth Weisser damit als erster familienfremder Manager die Entwicklung des Unternehmens lenken wird.

Wim Lokhorst kam Mitte der 90er-Jahre zu Marquard & Bahls. Zuvor war er zwei Jahrzehnte für die Royal Dutch Shell tätig, wo er die Ölbranche in- und auswendig kennenlernte. 1994 wechselte er zu Oiltanking, um dort die Position des Geschäftsführers zu übernehmen. Während seiner Zeit bei Oiltanking baute er die Gesellschaft zu dem weltweit zweitgrößten Betreiber von unabhängigen Tanklägern aus.