Februar 2003

Mabanaft übernimmt Viterra Contracting, Bochum

Seit rund zwei Jahren ist Mabanaft über die Tochter WECON Wärme und Energie Contracting GmbH auch im Bereich Wärmecontracting tätig. Nach ersten Erfolgen sucht das Unternehmen nach Möglichkeiten für weiteres Wachstum, z.B. durch die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Partner. Nach mehreren Verhandlungsrunden kommt es im Februar zur Übernahme der Viterra Contracting rückwirkend zum 1. Januar 2003. Die Viterra Contracting GmbH & Co. KG wird dann später im April 2004 umfirmiert in die Proenergy Contracting GmbH & Co. KG.

Viterra Contracting ist eine hundertprozentige Tochter der Viterra AG mit einem Umsatz von rund 30 Mio. Euro. Die Gesellschaft betreut derzeit mit rund 130 Mitarbeitern einen Bestand von ca. 3.000 Wärmelieferungsverträgen mit einer Gesamtleistung von über 300 MW. Die Aktivitäten der Viterra Contracting liegen hauptsächlich in Deutschland, mit Beteiligungen in Ungarn und Österreich. Die Produkte der Viterra Contracting werden unter dem Namen proenergy vermarktet, die Rechte an diesem Markennamen werden von Mabanaft erworben.

Das Contractinggeschäft selbst lässt sich mit einem Full-Service-Leasing vergleichen. Die Leistungen umfassen Gerätelieferung und Installation, Energielieferung, Betriebsführung und Service-Management sowie Finanzierung, Versicherung und Garantie. Wärmerechnungen und Heizkostenabrechnungen werden optional angeboten. Energiecontracting bietet sich für große Gebäude an, z.B. Mehrfamilienhäuser, Bürokomplexe, Industriegebäude und kommunale Gebäude.

Mit dem Engagement im Endverbrauchergeschäft wird vorrangig das Ziel verfolgt, vorhandene Synergien innerhalb des Unternehmens zu nutzen. Mit der Übernahme von Viterra Contracting erwirbt Mabanaft neben dem Vertragsvolumen wichtige Marktkontakte und Referenzen, um so den Ausbau des Bereichs Wärmecontracting weiter forcieren zu können.