Dezember 2002

Marquard & Bahls beteiligt sich an Holzheizkraftwerk in Ingolstadt

Marquard & Bahls erweitert ihr Portfolio im Bereich Erneuerbare Energien. Mit im Markt für Biomasse erfahrenen Partnern wird in Ingolstadt – auf dem ehemaligen Gelände der Shell Raffinerie – ein Holzheizkraftwerk mit einer Leistung von 14,2 MW errichtet. Entsprechend leitet Marquard & Bahls auch das mit dem Heizkraftwerk verbundene Holzlogistikzentrum. Die Beteiligung an der Anlage in Ingolstadt wird durch die konzerneigene Gesellschaft für Erneuerbare Energien (GEE) gehalten.

Marquard & Bahls sieht diese Investition als Einstieg in den Brennstoffmarkt Biomasse, der in Europa noch große Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Als Nebenprodukt der Anlage werden Holzpellets produziert.

Im Bereich der Erneuerbaren Energien gehört Biodiesel sowohl im Handel als auch im Tankstellengeschäft bereits seit Jahren zur Servicepalette der Handelstochter Mabanaft.