Taufe des zweiten von drei Küstentankern
Küstentanker „Bill Roberts“

Juni 1968

Taufe des zweiten von drei Küstentankern

Am 16.06.1968 wird der zweite von drei Küstentankern auf der Roland Werft in Bremen Hemelingen getauft, der dort für Marquard & Bahls gebaut worden ist.

Das Schiff wird nach dem zu den unabhängigen Mineralölhändlern gehörenden Engländer Bill Roberts getauft. Der erste Küstentanker, der für Marquard & Bahls gebaut wurde, wurde nach Harry Lewis, einem internationalen Ölbroker aus Amerika, benannt. Der dritte Tanker, der bereits auf Kiel gelegt ist, hat den Namen Peder Lysgaard erhalten. Peder Lysgaard hat in Dänemark die Uno-X gegründet. Diese Namen stehen für drei sowohl für den freien Mineralölhandel als auch für Marquard & Bahls bedeutende Herren, denen durch die Namensgebung Dank und Respekt ausgesprochen werden soll.

Die drei Küstentanker haben je 499 BRT, sind 64,9 Meter lang, 10,5 Meter breit und haben 3,75 Meter Tiefgang.

Es ist geplant, die "Bill Roberts" in der Nord- und Ostsee sowie in der Mittelmeerfahrt einzusetzen. Damit wird ein weiterer Schritt in Richtung Unabhängigkeit getan und eine Investition für die kommenden Jahre getätigt.