Juni 1994

Übernahme von 12 Tankstellen-Stationen des Netzes der Firma FINA in Norddeutschland

Zu Beginn des Monats hat Marquard & Bahls das 12 Stationen umfassende Netz der Firma FINA in Norddeutschland übernommen. Schon seit Ende der 80er-Jahre beginnt Mabanaft, sich wieder intensiv mit Tankstellen zu beschäftigen. Durch Abschluss von Lieferverträgen mit unabhängigen Tankstellenbetreibern oder den Erwerb eigener Tankstellen will Mabanaft eine feste Basis für das Benzinhandelsgeschäft einziehen. Der Vertragsabschluss mit der FINA ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Durch die Übernahme erweitert sich das bestehende Tankstellennetz auf 29 Stationen.

Marquard & Bahls hat für das Tankstellengeschäft eine eigene Tochtergesellschaft gegründet. Mit Wirkung zum 1. Januar 1994 wird das Mabanaft-Tankstellengeschäft auf die MHK GmbH übertragen. Ein Belieferungsvertrag zwischen Mabanaft und MHK stellt die Versorgung sicher. Die Organisation der MHK wird Anfang 1995 auf den Standort Hamburg konzentriert werden. In der Zukunft will man das eigene Tankstellen-Engagement noch stärker als bisher intensivieren. Marquard & Bahls stellt hierfür Investitionsmittel von bis zu 60 Millionen DM in Aussicht.